Suche

ARBEITGEBER KANN JEDER - auf jeden Fall kannst Du es lernen!

Employer Branding, Employer Value Proposition, Candidate Journey… das alles ist doch nur was für große Unternehmen, oder? Falsch. Denn hinter diesen Fachbegriffen stecken Strategien aus Personal und Marketing, um als Arbeitgeber auf sich aufmerksam zu machen und Bewerber von sich zu überzeugen. Und genau diese Strategien fehlen in vielen kleinen oder mittelständischen Unternehmen. Das Ergebnis: die Big Player, die sowieso schon mindestens zwei Wettbewerbsvorteile am Bewerbermarkt gegenüber kleineren Betrieben haben (1. durch ihre Bekanntheit als Unternehmen und 2. ein größeres Budget für Mitarbeitersuche und -bindung), profitieren zusätzlich davon, dass ihren kleineren Wettbewerbern das Know-how fehlt, um sich als Arbeitgeber optimal zu präsentieren.


6 von 10 Fachkräften wünschen sich einen mittelständischen Arbeitgeber


Fakt ist: Kopf in den Sand stecken hilft nicht. Der Fachkräftemangel ist real und eigentlich stehen die Chancen für den Mittelstand qualifizierte Bewerbungen zu erhalten, gar nicht schlecht. Laut einer Studie von StepStone hätten 6 von 10 Fachkräften sogar am liebsten einen mittelständischen Arbeitgeber. Gründe sind u.a. der Standort in der Nähe der Heimat, etwas bewirken zu können und eine sinnstiftende Tätigkeit mit flachen Hierarchien mit hohem Gestaltungsspielraum.


Vielleicht denkt ihr euch jetzt: „Davon merke ich aktuell leider gar nichts.“ Dann geht es euch wie vielen Unternehmen. Woran liegt es nun, dass obwohl der Klein- und Mittelstand grundsätzlich für viele Bewerber eine gute Option darstellen würde, doch so wenig Bewerbungen hier ankommen?


Wir haben 3 Gründe identifiziert, warum du als kleines und mittelständisches Unternehmen keine Bewerber:innen findest:


1) Du bist nicht attraktiv genug für deine Wunschbewerber.


Setz mal kurz die Bewerberbrille auf. Würdest du dich bei dir selbst bewerben? Wie attraktiv du für deine Wunschbewerber bist, hängt zum einen von Rahmenbedingungen wie Gehalt, Arbeitszeiten, Urlaubstage, Sozialleistungen und Co. ab. Genauso wichtig sind aber eine ansprechende Unternehmens- und Führungskultur, Entwicklungsmöglichkeiten und eine sinnstiftende Tätigkeit.


2) Keiner kennt dich.


Du findest, als Arbeitgeber machst du eigentlich einen guten Job und trotzdem bleiben die Bewerbungen aus? Dann solltest du dringend an deiner Außendarstellung arbeiten. Keine Karriereseite, lieblose Stellenanzeigen, wenig Informationen über dich als Arbeitgeber sowohl online als auch offline führen dazu, dass Bewerber:innen dich einfach nicht als potenzieller Arbeitgeber auf dem Schirm haben.


3) Deine Personalprozesse sind unprofessionell.


In vielen KMU ist Personalsuche Chefsache. Im Alltag sieht es allerdings oft so aus, dass weder die Zeit noch das Know-how da ist, um erfolgreiches Recruiting zu betreiben. Das Ergebnis sind unvollständige Stellenausschreibungen auf den falschen Kanälen, viel zu lange Bewerbungsprozesse und unter‘m Strich bleibt das Bewerbungspostfach meistens leer. Erfolgreiche Personalarbeit muss gelernt werden und kann nicht einfach nebenbei „mitgemacht“ werden.


Fazit


Es gibt viele gute Gründe sich für kleine mittelständische Unternehmen als Arbeitgeber zu entscheiden. Gleichzeitig versäumen viele Arbeitgeber, sich als attraktives Unternehmen zu zeigen und tauchen somit auf dem Radar der Bewerber:innen gar nicht erst auf.

Unternehmen, die sich jetzt nicht professionell im Bereich Recruiting und Mitarbeiterbindung aufstellen, werden ernste Schwierigkeiten bekommen. Aus diesem Grund bieten wir ein dreimonatiges Mentoring-Programm an, indem wir dir alles beibringen, was du wissen musst, um als kleines oder mittelständisches Unternehmen deine Wunschbewerber anzuziehen und langfristig zu halten.

Schau doch direkt mal in unserer Connect Academy vorbei: