Heiliger Bim Bam, was war 2020 verrückt. Aus meiner Sicht kann ich jedoch eins sagen: 2020 war allen Umständen zum Trotz MEIN Jahr und ich freue mich wie Bolle auf das, was 2021 noch folgen wird! Mir ist es daher ein besonders großes Anliegen, auf die letzten Monate zurück zu blicken und mich bei den wundervollen Menschen zu bedanken, die mich maßgeblich auf dieser Reise durch das Jahr begleitet und mich bei meinen Plänen unterstützt haben.


Aber der Reihe nach…


Ich spürte Anfang des Jahres ein ganz großes Verlangen, meine Arbeitsweise zu verändern und vor allem meine Netzwerkaktivitäten weiter auszubauen. Dennoch fiel mir die Umsetzung ein wenig schwer, da mir ein stückweit die Freiheit dazu fehlte. Ich habe meinen Job wirklich sehr gerne gemacht, aber ich habe auch gemerkt, dass meine eigenen Visionen dabei zu kurz kamen. Um mir Inspirationen zu holen, habe ich zunächst ein sehr intensives Gespräch mit Michael Bühren - einem der Exekutivdirektoren der Region BNI Nordwest - geführt. Michael hat mir sehr viel Mut zugesprochen und mir alle Zweifel genommen, etwas zu verändern. Dank seiner Unterstützung, auch auf dem weiter folgenden Weg, stehe ich heute an meinem „Pink-Place-to-be“.


Doch da hört es noch längst nicht auf: Nach dem Gespräch bin ich den nächsten Schritt in die richtige Richtung gegangen. Es folgte ein daran angeknüpftes und sehr emotionales Gespräch mit Marc Ulrich Meier. Er ist nicht nur einer der Gebietsdirektoren des Unternehmernetzwerks BNI, sondern auch Coach und Trainer von Asentiv – einer Business-Trainings-Organisation für persönliche Entwicklung. Es fühlte sich sofort vertraulich an und somit habe ich mich zu der Teilnahme an einem Persönlichkeits-Coaching entschlossen. Ich kann schon jetzt vorwegnehmen, dass dies eine der besten (und zukunftsweisenden) Entscheidungen in diesem Jahr für mich war.


Der ausschlaggebende erste Trainingstag war der 16. April 2020. WARUM? Genau dieses Wort hat die bedeutende Rolle gespielt. Ich habe mich mit der Frage „Warum tust Du das, was Du tust?“ beschäftigt. Mit so viel emotionaler Kraft dieser Frage habe ich nie zuvor gerechnet. Und am wenigsten habe ich damit gerechnet, dass ich mich an diesem Tag von Allem befreie, was ich bis dato ausschließlich mit mir selbst vereinbart habe. Am Ende des Tages war eines für mich klar: SELBSTBESTIMMUNG ist das Schlüsselwort. Nicht mehr das zu tun, was andere von mir verlangen und schon gar nicht etwas zu tun, mit dem ich mich nicht zu 100 % identifiziere. Obwohl wir uns mitten im ersten Lockdown befanden, stand für mich noch am selben Abend fest, dass ich meine eigenen Visionen umsetzen möchte. Und zwar nur die!


DANKE …

… an Michael Bühren und Marc Ulrich Meier, dafür dass ich mich gefunden habe und Ihr mich maßgeblich bei dieser Entscheidung unterstützt habt und es auch weiterhin tut!


OK… Let´s do it!


Nun ging es in die Vorbereitungen, denn es musste ein Auftritt nach Außen entstehen. Pardon! Nicht ein Auftritt, sondern MEIN Auftritt. Es folgte ein Termin mit Frank Beushausen von Perfect Sound PR, um die „Musik für die Augen“ umzusetzen und all das in Worte zu fassen, was connect people ausmachen wird. Außerdem ging es in das Fotostudio von Simone Reukauf von foto44, denn hier entstanden bei einem Kaltgetränk die farbenfrohen Bilder. Während dessen wurde im Hintergrund schon an dem Logo und dem Design der Homepage gearbeitet. Ich wollte es anders – und zwar nicht grau, blau, grün, rot oder whatever. Ich wollte PINK!


Und ich bekam PINK!!! Das großartige Ergebnis habe ich ebenfalls einem wunderbaren Menschen zu verdanken: Marc Prasse von der Medienhochburg. Was daran wunderbar ist? Marc muss ich nicht viel zu meinen Vorstellungen sagen, denn er versteht mich ohne Worte! Und selbst mein Hexenschuss (übrigens eher semi-witzig mitten in der Vorstellung des ersten Layouts) hat mich nicht aus der Bahn geworfen. Denn ich war sofort Feuer und Flamme und daher ist ein zweiter Entwurf auch gar nicht nötig gewesen. Dank der Umsetzung ganz nach meinem Geschmack ist es tatsächlich direkt bei dem ersten Design geblieben. Ich konnte mich zwar keinen Zentimeter mehr bewegen, aber das, was ich gesehen habe, hat alles entschädigt und mich (in dem Fall zumindest emotional) genug bewegt! MEINE Homepage! Selbstverständlich stammen auch alle weiteren Grafiken und Anzeigen sowie die Visitenkarten und das Briefpapier aus dem kreativen Kopf von Marc. Und das kann sich sehen lassen!


Die kreative Runde ist jedoch noch nicht am Ende, denn es folgte ein Termin mit Katja Wieneke von der medienblume. Ich habe sofort festgestellt, was für ein großartiger Mensch hinter Katja steckt. Beruflich ist die eine Sache, da steht sie für authentische Sichtbarkeit, was sich offensichtlich auch auf meinen Social-Media-Kanälen widerspiegelt. Privat jedoch steht Katja vor allem für authentische Menschlichkeit und ist ein absoluter Herzmensch. Die aus der Zusammenarbeit entstandene Freundschaft ist unbezahlbar und liebe Katja (meine Blume), auch wenn das nur wir beide verstehen und ich weiß, dass Du jetzt nicht aufhören kannst, zu lachen: „Wir kommen gut an!“ Schön, dass sich unsere Wege gekreuzt haben. Auch daran ist tatsächlich Michael Bühren nicht ganz unbeteiligt.


DANKE …

… an Frank Beushausen, Simone Reukauf, Marc Prasse und Katja Wieneke für die beste kreative Vorbereitung ever! In unglaublichen drei Wochen haben wir das gerockt!


Und da ja nun alles vorbereitet war, fehlte noch DER eine Schritt, der alles perfekt macht. Und der geht nun mal nicht ohne einen Notar, um alles zu besiegeln. Mein Wunschtermin für die Unterschrift meines Lebens stand in meinem Kopf fest. Und zwar sollte es der 22.05.2020 werden - mein 43. Geburtstag. Etwas unglücklich, dass es sich hierbei um einen Brückentag handelte und dieser auch von vielen genutzt wurde – wie auch von Tobias Schimmöller von der Kanzlei Welp-Schimmöller-Strauß. Dennoch hat Tobias alles gegeben und mir diesen Termin eingerichtet, um mir mein persönliches Geburtstagsgeschenk an mich selbst möglich zu machen. Auch das zeigt ein starkes Netzwerk und weiß ich sehr zu schätzen!


DANKE …

… an Tobias Schimmöller, dass ich diesen Tag mit Deiner Unterstützung doppelt feiern durfte!


UND DANN KAM ES ZUM FEUERWERK!


Am 02.06.2020, dem Dienstag nach Pfingsten, war der große Tag - ich habe connect people offiziell bekannt gemacht. Da wir unsere Treffen des Osnabrücker BNI Unternehmerteam Remarque immer an einem Dienstag haben, war das natürlich grandios und die perfekte Plattform! Ich stand völlig aufgeregt morgens um 6.00 Uhr in den Startlöchern, habe eine Präsentation vorbereitet und konnte es kaum erwarten, endlich loszulegen. Bis dato wussten von 60 Unternehmern, die an dem Meeting teilgenommen haben, nur die Personen von der Gründung, die an den Vorbereitungen beteiligt waren. Das Feuerwerk ist gelungen - oder die Bombe geplatzt - und mit zittriger Stimme habe ich mich anschließend für die Aufmerksamkeit bedankt.


Die Nachrichten, die mich schon während des Zoom-Meetings erreichten, konnte ich nur überfliegen, weil mich schon wenige Wortbrocken sehr emotional berührt haben. Im Nachgang an das Meeting stand mein Telefon nicht still. Die Glückwünsche und die Zusprüche, die mich an diesem Tag erreichten, sind mit dem Wort „Wertschätzung“ allein gar nicht zu beschreiben. Eine absolute (Glücks-)Gefühlskirmes!


Ein Anruf – ausgerechnet an diesem Tag – hat etwas ganz Besonderes bewirkt. Aber man sagt ja so schön, dass es keine Zufälle gibt, sondern alles einen Grund hat. Mich erreichte der Anruf von Anastasia Ales. Wir haben uns knapp zwei Jahre zuvor kennengelernt, da Rainer Brettner – ebenfalls Mitglied des Unternehmerteams - uns miteinander connected hat. Zu diesem Zeitpunkt hat Anastasia sich beruflich neu orientiert und somit haben wir uns dazu ausgetauscht. Wir wurden zwar leider aus verschiedenen Gründen keine Kolleginnen, aber hatten sporadisch immer mal wieder Kontakt.


Da Anastasia aufgrund der Corona-Pandemie von einer Entlassung betroffen war, suchte sie den Kontakt zu mir, um in der darauffolgenden Woche als Gast unser BNI-Meeting zu besuchen. Dadurch, dass sie selbst ebenfalls sechs Jahre lang Teil des Netzwerks war, kannte sie natürlich den einen oder anderen und wollte die Chance nutzen, durch die Unternehmerkontakte in eine neue Anstellung zu kommen. Als ich ihr darauf hin von der brandaktuellen Gründung von connect people erzählte (was sie zum Zeitpunkt ihres Anrufs natürlich nicht geahnt hat), haben wir uns ein paar Tage später zum Mittagessen verabredet. Ich erzählte ihr von meinen Ideen und Visionen und auch sie bekam direkt ein Funkeln in den Augen.


Lange Rede - ganz viel Sinn: Anastasia hat schon im Juli ihren Vertrag bei mir unterschrieben, im August noch ihren geplanten Urlaub angetreten und ich bin unglaublich froh darüber, dass sie seit dem 01.09.2020 Teil von connect people ist. Seitdem reißen wir gemeinsam die pinke Hütte ab und sind das Dreamteam schlechthin. Auch daran ist Michael Bühren wieder maßgeblich beteiligt, denn ihm war sofort klar, dass Anastasia für mich die beste Unterstützung ist!


DANKE …

… liebe Anastasia, dass Du einen fantastischen Job machst. Es ist wundervoll zu sehen, wie viel Spaß Du an Deiner Arbeit hast und wie wir gemeinsam wachsen. Ich bin stolz darauf, Dich an meiner Seite zu haben und Du hast mit Deinem Anruf am 02.06.2020 einfach alles richtig gemacht!


Was soll Euch das bloß sagen?


Manchmal ist es genau das richtige, ins TUN zu kommen. Warum tust Du das, was Du tust? Ich liebe es, Verbindungen zwischen Menschen zu erschaffen. Somit kommt der Name connect people nicht von ungefähr.


Und eins ist ganz gewiss: Menschen, die an Dich und Deine Ideen glauben sind unbezahlbar!


Einen ganz besonderen Menschen möchte ich ebenfalls noch erwähnen und von Herzen meinen Dank aussprechen: Meine großartige Schwester Nicole Thoben! Nicole, Du weißt ganz genau, weshalb Dir dieser Dank gilt – ich liebe Dich!!!


Natürlich gibt es noch eine Vielzahl weiterer Personen, die mir zugehört, mich unterstützt und inspiriert haben oder mich auch manchmal (im positiven Sinne) für verrückt erklärt haben.


Auch Euch gilt natürlich ein dickes, fettes DANKE:

Sascha, Helena, Thomas, Andrea, Sandra, Claudia, Daniela, Petra, Berthold, Patrick, Nicole, Nina, John, Oliver, Dirk, Uli und noch viele mehr. Außerdem die BNI Unternehmerteams Remarque, Hütte, Anthrazit, Varus und Grönegau.


In diesem Sinne…


Happy ME, Happy EVERYTHING & Happy New YEAH!!!


connect people GmbH

Sutthauser Straße 150/152

49080 Osnabrück

Office 0541 673 69-785

hallo@cn-people.de

www.cn-people.de